17.-28.06. „Klasse-Tage“ + + + Di, 18.06 Berufsberatung (Einzelgespräche mit Anmeld.) für die Klassen 9 und 10 + + + Mi, 19.06. „Kennenlernnachmittag“ für die neue Klassenstufe 5 um 16.30 Uhr in Gersweiler + + + Do, 20.06. Fronleichnam (unterrichtsfrei) + + + Fr, 21.06. 3. beweglicher Ferientag (unterrichtsfrei) + + + Mo, 24.06. 10.00 Uhr Generalprobe der Klassen für die Abschlussfeier im Bürgerhaus Burbach + + + Mo, 24.06. Zeugnisausgabe und Verabschiedung der Schüler ohne Abschluss nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht + + + Di, 25.06. Entlassung der Klassen 9G und 10 mit Abschlussfeier um 18.00 Uhr im Bürgerhaus Burbach + + + Fr, 28.06. Zeugnisausgabe in der 3. Stunde, danach Beginn der Sommerferien + + + Unterrichtsbeginn am 12. August 2019
Angebote Bewegte Pause

Konzept:

Wir, die Katharine-Weißgerber-Gemeinschaftsschule, freuen uns mitteilen zu können, dass ab April die bewegte Pause Teil unseres Schulkonzeptes sein wird!

Pausen sind Zeiten in denen Schülerinnen und Schüler sich erholen und neue Energie für die kommenden Schulstunden tanken können. Sie dienen der Entspannung, der Kommunikation mit Freunden, dem Spiel- und dem Ruhebedürfnis. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben sich in den Pausen aktiv zu erholen, indem wir ihnen verschiedene Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Und genau dies, soll die bewegte Pause leisten. Deshalb haben wir in den letzten Monaten die Voraussetzungen zur bewegten Pause geschaffen, indem wir Spielgeräte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ausgewählt und bestellt haben. Ebenso schmückt ein kleines Häuschen in Gersweiler den Schulhof, in dem die Geräte gelagert und ausgegeben werden. Die bewegte Pause soll von Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit einer Lehrkraft für Schülerinnen und Schüler organisiert werden, sodass neben der Bewegung auch noch die Übernahme von Verantwortung und Selbstständigkeit geschult werden.



Ziele der bewegten Pause sind:

  • Die Schülerinnen und Schüler können ihren Bewegungsdrang ausleben.
  • Die Schülerinnen und Schüler können sich in der Pause aktiv erholen.
  • Die Schülerinnen und Schüler sammeln Spiel- und Bewegungserfahrungen.
  • Die Schülerinnen und Schüler schulen ihre Spiel- und Handlungsfähigkeit.
  • Gewaltsame Konflikte werden reduziert.
  • Die Schülerinnen und Schüler schulen ihre Sozialkompetenz und ihr Verantwortungsbewusstsein.

Organisation:

  • Schülerinnen und Schüler der SV betreuen in Teams das Gerätehäuschen während der Pausen.
  • Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Ausleihausweis, den sie gegen ein Spielgerät tauschen können.
  • Die Regeln der bewegten Pause wurden im Vorfeld in der Klasse besprochen.
  • Bei Regen findet die bewegte Pause nicht statt.
  • Am Klassetag fand eine ausführliche Erklärung der Spielgeräte und des Ablaufs statt.

Regeln:

  1.  Überlege dir vorher was du dir ausleihen möchtest!
  2. Wir streiten nicht um Spielgeräte. Überlege dir, ob du es alleine oder mit anderen gemeinsam nutzen möchtest!
  3. Das Spielgerät bekommst du nur gegen Vorlage deines Ausweises!
  4. Bevor du dir ein neues Spielgerät ausleihst, musst du das alte zurückgeben!
  5. Wir gehen sorgsam mit den Spielgeräten um!
  6. Ich bin verantwortlich für das Spielgerät, das ich mir ausleihe!
  7. Das Spielgerät wird spätestens beim ersten Klingeln zurückgebracht!
  8. Schäden an einem Gerät oder wenn dir das Gerät weggenommen wird, meldest du sofort dem Team der bewegten Pause!
  9. Mit den Spielgeräten wird gespielt! Ich tue niemandem damit weh!

Wer gegen die Regeln (wiederholt) verstößt, wird von der bewegten Pause für einen angemessenen Zeitraum ausgeschlossen.

Wer seinen Ausleihausweis verliert bekommt den Ausweis einmal erstattet. Jeder weitere Verlust kostet 1Euro.

Bei Regen findet die bewegte Pause nicht statt.